kunst Meran|o arte

Ausstellungen

Werke

Walter Moroder, Nëif, 2013
Walter Moroder, Derivat und Rises, 2013
Walter Moroder, Nëif, 2013

 

 

Walter Moroder - Die Darstellung der Stille

Walter Moroder, Sia, 2012 @Augustin Ochsenreiter

13.11.13 - 06.01.14


Eröffnung
:
12. November, um 19.00 Uhr


Kuratiert von: Valerio Dehò

Die Werke der Ausstellung von Walter Moroder bei Kunst Meran sind in erster Linie Arbeiten aus Holz, menschliche Figuren, mit zeitlos leerem Blick. Grazil und ausgewogen harmonisch stehen sie in der Tradition der Grödner Schnitzkunst und doch präsentieren sie sich anders. Die Körper von Moroder mit ihren feinen Gesichtszügen stehen ruhig und introvertiert im Raum. Sie empfangen den Besucher der sich selbst in der naturalistischen Darstellung erkennt ernst und distanziert. Intuition und Körperlichkeit stehen sich gegenüber. Bei näherer Betrachtung ergeben sich Fragen um das menschliche Sein. Wie schaut es im Inneren des wohlgeformten Körpers aus?
Die Skulpturen die anfänglich als Ton-Modell entstehen, werden auch in Bronze oder aus Gips und Mullbinden gestaltet. Letztere deuten einen Körper an, bleiben aber in ihrem Inneren hohl.

Walter Moroder, geboren 1963, lebt und arbeitet in St. Ulrich.
Im Atelier des Vaters David Moroder lernte der Künstler die Grundbegriffe des Schnitzens. 1983 bis 1988 studierte Moroder bei Prof. Hans Ladner, an der Akademie der bildenden Kunst in München. Zwischen 1988 und 2001 Lehrtätigkeit an der Kunstschule Gröden. Weitere Studienaufenthalte folgten: USA, Mexico, Indonesien.
Sein beachtliches Verzeichnis von Personal- und Gruppenausstellungen im
In- und Ausland weist auf sein reges Schaffen hin.


Ab 1. Oktober werden zwei Skulpturen von Walter Moroder am Sandplatz zu sehen sein.
Eine Zusammenarbeit zwischen Kunst Meran, Ensemble Conductus und und Biennale Gherdëina, St. Ulrich.

Im Anschluss an diese Präsentation am Sandplatz werden die Skulpturen 2014 in den Gärten von Schloss Trauttmansdorff gezeigt.

Im Rahmen der Ausstellung findet
das Konzert Lorenzo Cavasanti & Ensemble Conducus 
unter der Leitung von Marcello Fera
am 14. November um 20.30 Uhr
in der Herz-Jesu-Kirche der Englischen Fräulein statt.

Kartenvorverkauf und Ticketreservierung: bei Kunst Meran ab Montag, 11. November; Tel 0473 212643 und an der Abendkasse.

Es werden außerdem, speziell für den Konzertabend, zwei Skulpturen von Walter Moroder installiert.
So wird ein Dialog zwischen Ausdrucksformen, aber auch zwischen Innen-und-Außenräumen geschaffen. Öffentlicher Raum und Privater Raum: zwischen der Hauptausstellung bei KUNST MERAN, den zwei Skulpturen am Sandplatz und dem Klangabend, in der dahinterliegenden Kirche der Englischen Fräulein stattfinden wird.