Home  | italiano | english

Shop

Im Galerie-Shop finden Sie Architektur- und Kunstpublikationen, exklusive Accessoires, innovatives Design und Kunsthandwerk sowie originelle Multiples zahlreicher Künstler.

 

 

 

 

 

Neu im Shop

ARMANDO RONCA. Architektur der Moderne in Südtirol /Architettura del Moderno in Alto Adige 1935 -1970

 

Das Buch präsentiert erstmals umfassend rund 40 Bauwerke Armando Roncas in Meran und Bozen. Einzelne Gebäude wie beispielsweise das Meraner Eurotel werden eingehend analysiert und dokumentiert. Darüber hinaus zeigt die Monografie sämtliche noch erhaltene Gebäude Roncas in neuen Bildern des Wiener Architekturfotografen Werner Feiersinger.

Wissenschaftler Leiter: Jörg Stabenow.
Beiträge: Andreas Kofler, Massimo Martignoni, Giorgio Mezzalira, Magdalene Schmidt, Luigi Scolari und Jörg Stabenow sowie mit Fotografien von Werner Feiersinger.

Park Books. ISBN 978-3-03860-061-9.

 

 

Künstler des Monats im Shop: Irina Tavella

Andrea M. Varesco, „Schläft ein Lied“. Kassettenedition Radierzyklus zu fünf Gedichten von Sepp Mall

In dieser Edition treten Literatur und Kunst in einen produktiven Dialog. Die Zusammenarbeit von Andrea M. Varesco (Kaltern) und Sepp Mall (Meran) ist ein interdisziplinäres, die Genre-Grenzen überschreitendes Werk. Ein Konglomerat von Bild und Schriftlichkeit, das sich einer zunehmenden Virtualisierung durch Handschrift und Original, Handarbeit und Materialität leise und unaufgeregt entgegen setzt.

2017

Auflage 12 + II E.A.

5 Strichradierung auf Zinkplatten/acquaforte su lastre di zinco

Plattenformat/formato lastre 150 x 100 mm; Blattformat/formato foglio 35

Andrea M. Varesco, Radierzyklus zu Gedichten von Sepp Mall, Schläft ein Lied (2017)

Paperbox. 10 Bögen Geschenkpapier

Ein Projekt von Arnold Mario Dall’O, Ulrich Egger und LANAREPRO

In Zusammenarbeit mit Kunsthalle Eurocenter Lana, Kunst Meran und Palais Mamming Museum

 

Paperbox

10 Bögen Geschenkpapier / 10 fogli di carta regalo

Limitierte Auflage von 555 Stück / Edizione limitata di 555 confezioni

50 x 70 cm

€ 8

 

Künstler:

Arnold Mario Dall’O, 1960 in Meran geboren. Studium der Malerei an der Akademie der Bildenden Künste in Venedig bei Emilio Vedova

Durch seine Arbeit mit Archivmaterialien gelingt ihm eine eigene künstlerische Sprache. Besonders interessiert er dich für Dekorationsformen, Symbole und medizienische Aufzeichnungen. Seine Arbeiten entstehen oft in einem prozesshaften Malstil durch mehrschichtige Übermalungen.

Ulrich Egger, 1959 in St. Valentin auf der Heide geboren. Studium der Bildhauerei an der Akademie der Bildenden Künste in Florenz.

Sein Schwerpunkt liegt in der Auseinandersetzung zwischen Kunst und Architektur. Im Laufe der Jahre wurden mehrere Skulpturen von privaten Sammlern und öffentlichen Institutionen angekauft.

So schreibt Domenico de Masi: Egger verspürt eine große Sehnsucht zur Welt der Industriebauten, die ihn in immer wieder aufs Neue inspirieren. Auch als Fotograf konzentriert er sich auf die Formensprache zwischen Landschaft und artifiziellen Konstruktionen.

Thomas Feuerstein, 1968 in Innsbruck geborenStudium der Philosophie an der Universität Innsbruck. Er arbeitet als Künstler und Autor im Bereich der visuellen Kunst und Medien.

In seinem umfangreichen Schaffen bedient er sich unterschiedlicher Ausdruckstechniken wie Installationen, Objekten, Zeichnungen, Skulpturen, Fotografien, Videos, Radiosendungen und Netzkunst.

Linda Wolfsgruber, 1961 in Bruneck geboren, lebt und arbeitet in Wien.

Nach dem Abschluss der Kunstschule in St. Ulrich besuchte sie die Scuola del Libro in Urbino.

Wolfsgruber arbeitet als freischaffende Künstlerin im Bereich der Illustration. Die Qualität ihrer Arbeit wird international sehr geschätzt und wurde weltweit zu vielen Kunst-Präsentationen eingeladen.

Laurina Paperina (Laura Steppini), 1980 in Rovereto geboren, hat an der Akademie der Bildenden Künste in Verona studiert. Ihre Arbeit wird vor allem von der Comic-Zeichnung beeinflußt. Sie hat an vielen Publikationen teilgenommen sowie in privaten Galerien und öffentlichen Institutionen ausgestellt. Die Künstlerin lebt und arbeitet in Mori.

 

 

Marius Romen Sterne in Kunst Meran

von Annalisa Rosso

 

Menschen fühlen sich seit jeher von Sternen angezogen: Nach jüngsten Studien reichen die ersten Spuren religiöser, den Sternen gewidmeter Kulte zurück bis in die Steinzeit. Sofern es die Lichtverschmutzung zulässt, können wir mit bloßem Auge mehrere Tausend Himmelskörper erkennen. Sie regen nach wie vor unsere Vorstellungskraft an: Wir sprechen vom „guten Stern“, wenn wir auf ein günstiges Schicksal verweisen, bezeichnen erfolgreiche Persönlichkeiten als Stars oder Sternchen … die Liste der Bezüge – wissenschaftlich, philosophisch, gesellschaftlich, religiös – ließe sich beliebig fortsetzen. Die „heil’gen Lichter dort der Nacht“ (1)  bleiben entrückte, geheimnisvolle Objekte. Der Künstler und Designer Marius Romen aber holt den Zauber des Sternenhimmels herein in die Räume von Kunst Meran. Seine stilisierten, mit Helium gefüllten Sterne, bewegen sich beim leisesten Luftzug schwerelos durch den Raum, schweben nahe den Besuchern und vermitteln eine sanfte Heiterkeit und große Unbeschwertheit. Schon nach wenigen Augenblicken werden Sie unwillkürlich lächeln und denken „die Sterne sehen heut so sehr anders aus“ (2)

 

-----------------

(1) William Shakespeare, Der Kaufmann von Venedig (späte 1590er), V. Aufzug, 1. Szene, Zeile 220

(2) David Bowie, Space Oddity (20. Juni 1969)