Home  | deutsch | italiano

KULTUR IN BEWEGUNG. Meran 1965 - 1990

From 30 April 2021
Curators: Markus Neuwirth, Ursula Schnitzer

Künstler*innen: Barbara Bertagnolli, Christoph Blum, Henri Chopin, Arnold M. Dall’O, Jakob de Chirico, Walter Erckert, Ulrich Egger, Peter Fellin, Anton Frühauf, Eduard Habicher , Toni Hanny, Siegfried Höllrigl, Elisabeth Hölzl , Hansgeorg Hölzl, Georg Jappe, Marcello Jori, Margit Klammer, Milan Knizak, Linda Ladurner, Konrad Laimer, Peter Lloyd, Ivo Mahlknecht, Antonio Manfredi, Manfred Alois Mayr, Vito Mazzotta, Carmen Müller, Hermann Nitsch, Oswald Oberhuber, Franz Pichler , Rafael Montanez Ortíz, Elisabeth Oberrauch, Alessandra Pucci, Rina Riva, Mili Schmalzl, Matthias Schönweger, Luis Stefan Stecher, Rudolf Stingel, Paul Thuile, Regina Klaber Thusek, Hans Tischler, Peppi Tischler, Karl Vonmetz, Willy Wiemann

 

KUNST MERAN MERANO ARTE beschäftigt sich regelmäßig mit der Kulturgeschichte des Landes, insbesondere der Kurstadt Meran. 2012 ist eine Ausstellung und ein erster Band über das kulturelle Leben in der Stadt mit dem Titel “Perspektiven der Zukunft: Meran 1945-1965” im Tappeinerverlag unter der Leitung von Markus Neuwirth und Tiziano Rosani mit zahlreichen wissenschaftlichen Beiträgen, erschienen. 2020 werden die Jahre 1965-1990 umfassend mit einer Ausstellung und dem 2. Band mit dem Titel “Kultur in Bewegung: Meran 1965 – 1990” dokumentiert. Das Projekt ist nicht nur eine Auseinandersetzung mit den einheimischen Künstlern und denen die in Meran ausgestellt haben sondern weit mehr: es spürt den politischen, kulturellen sowie gesellschaftlichen Veränderungen nach und erinnert an die vielen Initiativen im Kulturbereich, die den Weg für die Gegenwart geebnet haben.

44 Autor*innen besprechen die unterschiedlichen Themen. In einer umfassenden Ausstellung werden Werke, Bauten und Initiativen jener Jahre dokumentiert.
 

Raphael Montañez Ortiz, Piano Destruction, Vellau, 1986. Foto: Walter Haller