Home  | italiano | english

Maria Walcher, GERARDO, 2021

Dauer: 17. Juli

11 Uhr

Meine Arbeiten sind ein Blick auf die Welt durch meine Augen, ein Fragen, ein Forschen, ein Annähern und Experimentieren, und ein Tun, das ich über die Kunst mit anderen teile. (Maria Walcher)

 

Die Performance „GERARDO“ ist eine Malaktion. Anhand einer vielschichtigen Farbpalette von Schuhcremen bearbeitet die Künstlerin meditativ und ausdauernd einen Schuh, poliert ihn und gibt ihm immer wieder eine neue Farbe. Es ist ein in sich konzentriertes Arbeiten an einer Materie, die durch das Einwirken, durch die Zuwendung verändert wird. Das Schuhputzen ist eine Dienstleistung, die aus der Not heraus entstanden ist, Zeugnis einer prekären Arbeitssituation. Es ist eine Zuwendung, welche in der Aktion, im performativen Akt der Arbeit ein bildhaftes Oben und Unten ergibt. Wer übernimmt die Pflege und Fürsorge? Und wer ist oben und wer unten? In der Dokumentation „C’era una volta il Lustrascarpe - Sciauru di Sicilia“ heißt es: „Die Arbeit des Schuhputzers war eine Arbeit, die aus Langsamkeit, Pausen, Aufmerksamkeit und Sorgfalt bestand. Aus diesem Grund war die Arbeit des Schuhputzers viel mehr als eine einfache Arbeit, sie war ein "Ritual der Zuwendung“.

Wir bitten um Anmeldung: info@kunstmeranoarte.org

 

Performance anlässlich der Eröffnung der Ausstellung "KUNST IST. 25 anni di Merano Arte"

Maria Walcher, Gerardo, Performance, 2021, © Maria Walcher