Home  | italiano | english

Kleiner Kunstpalast: Treffpunkt für Merans Avantgarde der 1980er und 1990er Jahre

Dauer: 20.04

Die Tätigkeit des Kleinen Kunstpalast, eines privaten Kunstvereins, der 1985 von einer Gruppe kunstinteressierter Meraner*innen ins Leben gerufen wurde, ist im Rückspiegel betrachtet einer der wichtigsten Kristallisationspunkte avantgardistischer Tendenzen jener Jahre. Die Ausstellungen stellten für die lokale Szene überaus bedeutende Momente der Reflexion, Reibung, Begegnung und Freundschaft dar. Zu nennen sind unter den Künstler*innen, die in den 15 Jahren der aktiven Tätigkeit dort ausstellten, Oswald Oberhuber, Hermann Nitsch, Raphael Montañez Ortiz, Stefan Baumgärtner oder Francesco Conz.
Paula Mair, selbst Mitbegründerin des Kleinen Kunstpalast, spricht mit Martina Oberprantacher über die wechselhafte Geschichte dieses experimentellen Kunstraumes.

Vortragssprache: deutsch
Veranstaltungstyp: Gespräch
Gesprächspartner*innen: Paula Mair und Martina Oberprantacher

Zugangslink: https://us02web.zoom.us/j/81931388537

Die digitalen Veranstaltungen werden auf Zoom als Webinar ausgetragen. Sie benötigen keine Reservierung und können sich jederzeit einloggen.
 

Stefan Baumgärtner, Bonbons pour l’amour 1985, Kleiner Kunstpalast Foto: Courtesy Paula Mair