Home  | italiano | english
Francesca Grilli, The Forgetting of Air - Photo @ Fondazione Teatro Metastasio di Prato - Simone Ridi.

RESSENTIMENT / RISENTIMENTO

19. Mai - 30. August 2020

 

Künstler: Teodora Axente, Francesca Grilli, Massimo Grimaldi, Klara Lidén, Christian Niccoli, Riccardo Previdi, Liesl Raff, Monika Sosnowska, Barbara Tavella, Wolfgang Tillmans, Beatrice Volpi, Raul Walch, Gernot Wieland
kuratiert von: Christiane Rekade

Ressentiment ist ein Gefühlszustand, der wie wenige andere unsere Gegenwart charakterisiert. Es ist nicht nur eine persönliche Empfindung, sondern beschreibt immer mehr auch eine gesellschaftliche Befindlichkeit und eine politische Strategie mit großer Kraft und Dynamik.

Die Ausstellung ist Teil einer interdisziplinären Zusammenarbeit zwischen KUNST MERAN MERANO ARTE, dem Verein Conductus und dem Meraner Verlag Alpha Beta. Ausgehend von der Schlüsselbedeutung dieses Wortes für unsere Zeit möchten die drei Institutionen diesem Wort nicht nur literarisch, sondern auch musikalisch und künstlerisch nachspüren.

Die Ausstellung bei Kunst Meran Merano Arte möchte diesem Gefühl, seinen Untiefen und Windungen nachgehen – sowohl in der persönlichen Wahrnehmung einzelner Menschen als auch in politischer und gesellschaftlicher Sicht. Welche Formen / Ausdrücke nimmt dieses Gefühl an? Was sind mögliche künstlerische Haltungen dazu? Die Ausstellung möchte aber auch, von einer anderen Perspektive auf dieses „vergiftende“ Gefühl schauen und Alternativen zur Endlosschleife des Ressentiments suchen.

mehr

 

 

News

 

 

LUST auf KUNST? & lecture-performance von Gernot Wieland

25. August 2020, 20:00 Uhr

Im Rahmen der Finissage der Ausstellung “Ressentiment / Risentimento” lädt Kunst Meran Merano Arte zu einer Doppelveranstaltung ein: Nach der Führung durch die Ausstellung findet die Performance “What are we looking at? And who is looking?” – vom Künstler Gernot Wieland eigens für die Ausstellung im Kunsthaus konzipiert – statt. In der Lecture-Performance wird die Textebene von einem Performer interpretiert und mit der Bildebene als Befragung der zeitgenössischen gesellschaftlichen Situation verwoben.

mehr

 

 

 

 

Gernot Wieland, Stills from the Film, Thievery and Songs, 2016. Courtesy the artist

Nicht verpassen!

 Biennale Gherdëina 7

– a breath? a name? – the ways of worldmaking

08. August - 20. Oktober 2020

read more

 

Ein Haus für zeitgenössische Kunst in der Meraner Altstadt

Ganzjährig geöffnet zeigt Kunst Meran auf drei Stockwerken mit rund 500 Quadratmetern Ausstellungsfläche wechselnde Ausstellungen zu künstlerischen Positionen der bildenden Kunst, Architektur, Literatur, Musik, Fotografie und Neuen Medien.  Träger des Hauses ist der gemeinnützige Verein Kunst Meran, der das Programm mit öffentlichen und privaten Fördermitteln bestreitet.

 

Kunst Meran unterstützen

Wir erlauben uns Sie höflich darauf hinzuweisen, dass Sie Kunst Meran mit den 5 Promille für No Profit Vereinigungen bei Ihrer Steuererklärung unterstützen können.

Kunst Meran-Merano Arte Steuernr. 01596020212. Wir danken für Ihren Beitrag

 

 

Member of AMACI

Kunst Meran ist Mitglied der nationalen Institutionen und Museen zeitgenössischer kunst "AMACI" (Associazione dei Musei d’Arte Contemporanea Italiani)

www.amaci.org