Home  | italiano | english

Nibelungen: I M A G I N E W O R L D S - damals, später, heute

Eröffnung: 23.02.2024, 19:00 Uhr
Dauer: 24.02 - 19.05.2024
Künstler*innen: Astha Butail, Julia Bünnagel, Andrea Canepa, Zuzanna Czebatul, Margret Eicher, Nadine Fecht, Philipp Fürhofer, Jeppe Hein, John Isaacs, Kubra Khademi, Alexander Kluge & Jonathan Meese, Oliver Laric, Kris Lemsalu, Philip Loersch, Tim Noble & Sue Webster, Mirja Reuter und Florian Gass (Künstlerisches Beteiligungsprojekt), Nasan Tur.
kuratiert von: Harald F. Theiss

Am 23. Februar eröffnet diesjährige Ausstellungssaison bei Kunst Meran mit einem Gemeinschaftsprojekt mit der Akademie Meran und dem Festival Sonora, NIBELUNGEN: die rückkehr, in dem die von Harald F. Theiss kuratierte Ausstellung I M A G I N E  W O R L D S - damals, später, heute zu sehen sein wird. Im Zentrum dieses interdisziplinären Projekts zwischen Kunst, Literatur und Musik steht eine antike Handschrift des Nibelungenliedes, die in Südtirol (Latsch im Vinschgau) gefunden wurde und sich heute im Besitz der Staatsbibliothek zu Berlin befindet.

mehr über die Ausstellung

Akademie Meran: Veranstaltungen

News

Ab Dienstag, den 26. März, wird das bedeutende Nibelungenlied-Manuskript aus der Zeit um 1300, das sich im Besitz der Staatsbibliothek zu Berlin befindet, bei Kunst Meran zu sehen sein.   Das Werk ergänzt die von Harald F. Theiss kuratierte Ausstellung I M A G I N E  W O R L D S und ist Teil des interdisziplinären Projekts in Zusammenarbeit mit der Akademie Meran und dem Festival Sonora (Conductus Verein), NIBELUNGEN. die rückkehr.

mehr

19.5.24, 18.15 h (DE / IT)
Finissage der Ausstellung “I M A G I N E  W O R L D S - damals, später, heute”
Mit Führungen in deutscher und italienischer Sprache sowie Filmvorführung „Die Nibelungen“ (DE, 1924) von Fritz Lang mit Popcorn und Bier.
Ein Film aus dem Bestand der Friedrich-Wilhelm-Murnau-Stiftung (www.murnau-stiftung.de) in Wiesbaden.
▲ Freier Eintritt

Info & Anmeldungen: info@kunstmeranoarte.org

 

ANDREA CANEPA, La rebelión de los artefactos, 2021 (Courtesy Rosa Santos Gallery) Foto: Ivo Corrà

Die nächste Ausstellung

Eröffnung: 01.06.2024, 18:30 Uhr
Dauer: 02.06 - 13.10.2024
Künstler*innen: Liliana Angulo Cortés, Sammy Baloji, Binta Diaw, Abdessamad El Montassir, Alessandra Ferrini, Ufuoma Essi, Kapwani Kiwanga, Francis Offman, Vashish Soobah, Betty Tchomanga, The School of Mutants
Kurator*innen: Lucrezia Cippitelli, Simone Frangi

The Insubric Line ist die Debütausstellung von The Invention of Europe. A tricontinental narrative (2024-2027), ein dreijähriges kuratorisches Ausstellungs- und Veranstaltungsprogramm. Es lädt dazu ein, kritisch über die Idee eines einheitlichen, monolithischen Europas und seine bedeutungsschwangere (essentialistische) Selbsterzählung nachzudenken.

Die Gruppenausstellung versammelt mehrere künstlerische Positionen, die sich mit der spekulativen Vorstellung von der Insubrischen Linie – einem Geopunkt, der durch die Stadt Meran verläuft – beschäftigen. Die Linie ist eine Nahtstelle an der Erdoberfläche, die durch die Kollision der europäischen und afrikanischen tektonischen Platte entstanden ist. Das Narrativ der europäischen Identität und Reinheit wird anhand einer geologischen Realität dekonstruiert: das orografische Bild einer Linie, die nun als Narbe sichtbar ist, materialisiert die Komplexität der Geschichte, die – im Fall des Zusammentreffens von Afrika und Europa – vor 65 Millionen Jahren begann.

read more

Wir erlauben uns Sie höflich darauf hinzuweisen, dass Sie Kunst Meran mit den 5 Promille für No Profit Vereinigungen bei Ihrer Steuererklärung unterstützen können.

Kunst Meran-Merano Arte Steuernr. 01596020212. Wir danken für Ihren Beitrag

 

Image: Zora Kreuzer, Spectrum, 2021. Installation view. Kunst Meran Merano Arte, 2021. Foto Ivo Corrà

 

Ein Haus für zeitgenössische Kunst in der Meraner Altstadt

Das Kunsthaus, mit Sitz in einem historischen Gebäude inmitten der Meraner Altstadt, ist ein Ausstellungsraum für zeitgenössische Kunst und Architektur mit internationaler Strahlkraft. Neben der Präsentation fördert Kunst Meran die Entwicklung und die Produktion ebenso wie den Diskurs und die Vermittlung von Kunst. Kunst Meran ist darum bemüht, die Kunst- und Kulturgeschichte kontinuierlich fortzuschreiben und sie um fehlende sowie marginalisierte Narrative zu ergänzen. Dabei wird ein besonderes Augenmerk auf weibliche Narrative gelegt, ebenso wie auf solche, die aus der Kulturtätigkeit des so genannten "Globalen Südens" hervorgehen oder auf solche, die nicht dem heteronormativen Kanon entsprechen.
Die interdisziplinäre Programmgestaltung des Kunstvereins prägt das kulturelle Profil der Stadt Meran wie auch das der lokalen Kunstproduktion. In seiner Funktion als Treffpunkt und Ort des Austausches für zeitgenössische Kunst, organisiert Kunst Meran neben den Ausstellungen verschiedene Initiativen wie Konferenzen, Künstler*innenresidenzen, Workshops, Performances und Gesprächsveranstaltungen.
Kunst Meran ist ein gemeinnütziger Kunstverein und neben seinem Schwerpunkt der zeitgenössischen Kunst eine der aktivsten Institutionen für Architektur in Südtirol. Der Vereinssitz befindet sich seit 2001 im Kunsthaus, welches vom Architekturstudio Höller & Klotzner eigens für die Ausstellungstätigkeit renoviert und eingerichtet wurde.

 

Foto: Davide Perbellini

Öffnungszeiten

Dienstag - Samstag: 10- 18 Uhr
Sonn- und Feiertage: 11- 18 Uhr
Montags geschlossen

Ausnahmen: 24.12.2023/31.12.2023: 11-14 Uhr
25.12.2023/26.12.2023/1.1.2024: geschlossen

Kunst Meran unterstützen

Wir erlauben uns Sie höflich darauf hinzuweisen, dass Sie Kunst Meran mit den 5 Promille für No Profit Vereinigungen bei Ihrer Steuererklärung unterstützen können.

Kunst Meran-Merano Arte Steuernr. 01596020212. Wir danken für Ihren Beitrag

 

 

Member of AMACI

Kunst Meran ist Mitglied der nationalen Institutionen und Museen zeitgenössischer kunst "AMACI" (Associazione dei Musei d’Arte Contemporanea Italiani)

www.amaci.org