Home  | italiano | english

Buchvorstellung: Farbdesign von Herbert Schönweger

Dauer: 14. Dezember

Am Freitag, den 14. Dezember 2018 um 19 Uhr wird im Kunst Meran im Haus der Sparkasse das neue Buch vorgestellt.

Herbert Schönweger

Farbdesign

 

Nach langer Vorbereitungszeit erscheint nun das erste Werkbuch des Südtiroler Gestalters Herbert Schönweger. Auf 180 großformatigen Seiten und mit mehr als 800 farbigen Abbildungen zeigt dieses Buch einen repräsentativen Querschnitt von Schönwegers kreativem Schaffen: Gebäude, private und öffentliche Räume, Schulen, Hotels, Treppenaufgänge, Altenwohnheime, Andachtsräume und Kapellen, Ortsbildgestaltungen samt Satzungen, Leitsysteme, Grafik, auch die eher seltene Gestaltung eines Orgelprospekts. Ebenso virtuos ist seine künstlerische Ausdrucksweise, besonders in seinen Wandbildern: Er beherrscht das Malerische der Farbe ebenso meisterhaft wie das Proportionale und Ornamentale der Form und integriert beides übergangslos; und das nicht nur mit historischen Bezügen zum Südtiroler Kulturraum, sondern ebenso im Geist der Zeit. Zu seinen Stärken zählt die souveräne Anwendung der Farbe als psychologisches Mittel der Milieugestaltung, überall da, wo Räume von Menschen genutzt werden.

Roland Aull, Verlag Farbe und Gesundheit

 

Der Autor

Herbert Schönweger wurde 1946 in Partschins (Südtirol) geboren. Er lebt und arbeitet in Meran. Seine kunsthandwerkliche Ausbildung in »Dekorativer Malerei« absolvierte er an der Höheren Technischen Lehranstalt in Innsbruck, die er mit der Meisterprüfung abschloss. Danach besuchte er die Salzburger Seminare der International Association of Colour Consultants (IACC) und legte die Prüfung zum diplomierten Farbgestalter ab. Herbert Schönweger ist Gründungsmitglied der Environmental Colour Design Association (ECDA), dem Europäischen Berufsverband der freiberuflich tätige FarbDesigner, Farbpsychologen und Milieugestalter. Eine bedeutende Wandmalerei wurde für das Grandhotel Sulden erarbeitet, er gestaltete auch Wandbilder für die Friedhofskapelle in Karthaus, die Obstgenossenschaft Kastelbell, das Vereinshaus Marling, die Raiffeisenzentrale in Bozen, das Rathaus in Lüsen sowie die Raiffeisenbank Passeier. Im Bereich Fassadengestaltung übernahm er Aufträge für das Ortszentrum Lacus in Latsch, er überarbeitete die Außenansichten des Hauses »Roter Adler« in Meran sowie die des Rathauses Schluderns. Ortsbildgestaltungen konzipierte er für die Stadt Glurns und St.Leonhard im Passeiertal. Für das Meraner Krankenhaus entwickelte er ein Orientierungssystem, auch ein Leitsystem für Schlanders im Vinschgau. Grafische Arbeiten und Objektgestaltungen entstanden beispielsweise für das Hotel Schnals, den ArcheoParc in Schnals (Südtirols erstes archäologisches Museum, das die Lebensweise der Menschen im Neolithikum zeigt) oder auch die Menhir-Ausstellung in der Landesfürstlichen Burg (welche das Leben in der Jungsteinzeit zum Thema hatte). Zu Schönwegers Schaffen gehören auch Bühnenbilder. So entwarf er unter anderem Darstellungen für den italienischen Fernsehsender RAI-TV. Im Jahr 1999 erhielt Herbert Schönweger den Grafikpreis der Republik Österreich.

 

© 2018 Verlag Farbe und Gesundheit

Roland und Elisabeth Aull GbR

info@farbe-und-gesundheit.com

Umschlag: Herbert Schönweger

Layout: Roland Aull, Klaus Halmburger

Herstellung: Institut Farbe. Design.Therapie

Druck und Bindung: Druckerei Union

Meran 2018

 

ArcheoParc Plangrafik
Kapelle Karthaus