Home  | italiano | english

LUST auf KUNST und Film auf der Terrasse

Dauer: 17. Juli

Am 17. Juli lädt Kunst Meran gleich zu einer Doppel- Veranstaltung an: Nach einer Führung durch die aktuellen Ausstellungen von Özlem Altin und Alterazoni Video mit Kuratorin Christiane Rekade und dem deutschen Kunsthistoriker und Kurator Veit Loers präsentiert das Südtiroler Kuratorinnenteam BAU (Lisa Mazza und Simone Mair) auf der Terrasse des Kunsthauses ein Filmprogramm, das das Verhältnis Mensch-Natur beleuchtet.

Veit Loers (*1942) war u.a.. Künstlerischer Direktor des Museums Fridericianum, Kassel (1987 – 1995), Direktor des Museums Abteiberg, Mönchengladbach (1995-2003) und Kurator für die Sammlung zeitgenössischer Kunst des Bundes. Von 2010 bis 2012 leitete er den Kunstraum Innsbruck

Er hat die Ausstellung Aftermieter im Haus Mödrath in Kerpen (2017/2018), sowie 2018 die Ausstellung Bodycheck - Martin Kippenberger und Maria Lassnig fürs Museion in Bozen kuratiert, die zur Zeit im Lenbachhaus in München zu sehen ist.

Veit Loers lebt in der Provinz Belluno, Veneto. Im Gespräch mit Christiane Rekade wird Veit Loers insbesondere auf einige Aspekte in der Arbeit von Özlem Altin eingehen.

Im Anschluss wird die Terrasse des Kunsthauses erstmals zu einem Open Air Kino umfunktioniert: BAU - eine Initiative für künstlerische Produktion in Südtirol, 2015 gegründet von Lisa Mazza, Simone Mair und Filipa Ramos - haben für diesen Abend ein Programm aus Künstler*innen Videos zusammengestellt.

Auf Einladung von Kunst Meran stellt BAU drei Filme vor, die Perspektiven verrücken, indem sie Tiere, Pflanzen und andere Wesen auf ungewöhnliche Art und Weise in Beziehung zum Menschen stellen. 

Das Screening wird mit dem Film 'The Great Silence' des puerto-ricanische Künstlerduos Allora & Calzadilla und des amerikanischen Science Fiction Autors Ted Chiang eröffnet. Im Film erzählt ein Papagei von der Absurdität der Suche nach intelligenten Leben im All. 

Im Video 'Dove Fermarsi?' der Meraner Künstlerin Linda Jasmin Mayer zieht eine menschliche Schneeeule suchend durch Berg- Wald und Seenlandschaften. Den Abschluss macht 'Pteridophilia', ein Video, des chinesischen Künstlers Bo Zheng, in dem eine intime körperliche Beziehung zwischen Mensch und Farnen ausgelebt wird. 

 

 

Programm

19.30 Führung mit Veit Loers und Christiane Rekade

Durch die Ausstellungen „Özlem Altin: Lens“ und „Alterazioni Video: Incompiuto- la nascita di uno stile“.

Anschliessend Aperitiv auf der Terrasse

21.30 Film auf der Terrasse mit einer Einführung von BAU

PARROTS, FERN AND OTHER FORMS OF BEING

- Allora & Calzadilla (in collaboration with Ted Chiang), The Great Silence, 2014 3- channel HD video, 16' 22''

- Linda J. Mayer, Dove Fermarsi?, 2017-Ongoing, 07’30’’ 

- Bo Zheng, Pteridophilia 1, 2016, 17'

 

 

Filme z.T. in englischer Sprache.


Unkostenbeitrag: 10 €

Linda J. Mayer, Dove Fermarsi?, 2017-Ongoing, still