Home  | italiano | english

Yorgos Sapountzis MICHSICH HOTEL

Eröffnung: 20. Juli 2018, 19:30 Uhr
Dauer: 21. Juli - 16. September 2018
kuratiert von: Christiane Rekade

Kunst Meran freut sich, auf die Einzelausstellung mit Yorgos Sapountzis, die am Freitag, den 20. Juli eröffnet, hinzuweisen. Der in Berlin lebende Künstler, dessen Arbeiten 2017 sowohl auf der 57. Biennale von Venedig als auch auf der documenta 14 in Kassel gezeigt wurden, entwickelt für Kunst Meran eine neue, ortsspezifische Installation.

Yorgos Sapountzis (*1976 in Athen, lebt in Berlin) rückt in seinen Installationen, Videos und Performances die Plätze des öffentlichen Lebens in ein neues Bewusstsein, das die Gegenwart genauso einbezieht wie ihre Vergangenheit. Für diese Einzelausstellung hat er sich mit den semiöffentlichen Räumen der Hotelzimmer auseinandergesetzt und inszeniert davon ausgehend über die ersten zwei Stockwerke des Museums eine szenografische Abfolge von Situationen und Objekten. Dabei vermischen sich Objekte aus den Hotels mit Gegenständen aus dem Atelier des Künstlers zu einer dichten Erzählung, die kollektive und persönliche Erfahrungen und Erinnerungen verbinden. „Ich mag es, mit meinen Materialien Chaos anzurichten, das ich dann wieder in Ordnung bringen muss”, sagt Sapountzis. “Und noch mehr mag ich die Überraschung und das Erfolgsgefühl, wenn es mir gelingt”.

Yorgos Sapountzis, Nacktes Erbe: Wir brauchen Euch Alle, 2017. Photo: Sprengel Museum Hannover, Michael Herling Installation view Made in Germany drei, Sprengel Museum, Hannover. Courtesy the artist und Barbara Gross Galerie, München.
Yorgos Sapountzis, Redial monument dog and makigiaz, 2013 Installation view, Kunsthaus Bregenz 2013 Courtesy the artist & Barbara Gross Gallery

Installation