Home  | italiano | english

INNOVATIVE SCHULLANDSCHAFT IN SÜDTIROL

Eröffnung: 27. Juni 2013, 19:00 Uhr Eröffnung und Buchpräsentation:
Dauer: 28. Juni - 21. Juli 2013
Kuratoren: Ulrich Egger, Andreas Hempel

Die Ausstellung und das Buch „Innovative Schullandschaft in Südtirol“ erkunden eine Auswahl neuer Schulgebäude in Südtirol. Ulrich Egger, Künstler, und Andreas Gottlieb Hempel, Architekt und Publizist stellen die Schulen in Bild und Text vor.

Die Fotos gewähren Einblicke in gelebte Schulräume, Orte die besonders durch die Anwesenheit der Schüler und deren Interaktion mit den Lehrern ihr Potential offenbaren und von Raumhüllen zu Lebensräumen werden. Was Ulrich Eggers Fotografien von anderen unterscheidet ist, dass er die Bilder nicht als das  übliche Dokumentationsmittel für Architektur betrachtet, sondern als alternative und subjektive visuelle künstlerische Interpretationen.

Mit Verspätung ist die moderne Architektur in Südtirol eingezogen. Moderne Architekten wie Lois Welzenbacher, Wilhelm Holzbauer, Othmar Barth und einige wenige andere blieben einsame Rufer in einer Wüste pseudotirolerischer Bauformen. Erst einer neuen Generation junger Architekten gelang es, die Architektur unserer Zeit mit ihren Bauformen in Südtirol einzubringen – mit inzwischen international anerkannten und vielfach mit Preisen ausgezeichneten Bauten. Wesentlich dazu beigetragen hat die Landesregierung mit dem Assessorat für Bauten – auf  deren Initiative wurden vermehrt Entwürfe für öffentliche Bauten über Architektenwettbewerbe eingeholt.
 

Herausgegeben mit Unterstützung der Südtiroler Landesregierung.