Home  | italiano | english

Architektur und Wein in Mitteleuropa

Eröffnung: 14. November 2014, 19:00 Uhr
Dauer: 15. November - 11. Januar 2014
kuratiert von: Dan Merta

Die Ausstellung zeigt eine Auswahl von 38 Weingütern im mitteleuropäischen Raum. Unter den 38 Projekten sind vier Südtiroler Projekte: die Kellereien von Nals-Margreid, Tramin und Schreckbichl sowie das Weincenter in Kaltern.

Die Naturwissenschaften definieren als Kriterium für die Zugehörigkeit zu Mitteleuropa das ozeanische bis subkontinentale, gemäßigt warme Großklima, das auch für den Weinanbau geeignet ist und somit einen natürlichen Raum für diese Ausstellung bildet. Mit dieser geografischen Grenzziehung werden in dieser Ausstellung erstmals neue Kellereibauten in Südtirol mit denen in Österreich, Ungarn, Slowenien, der Slowakei, der Tschechischen Republik und Deutschland gemeinsam gezeigt.
Die Zusammenarbeit aufgeschlossener Bauherren und guter Architekten führte in den letzten Jahren – ganz dem internationalen Entwicklung folgend – zu zahlreichen Beispielen spezifischer und angemessener Lösungen im Rahmen des jeweiligen historischen und landschaftlichen Kontexts.
Neben der spannenden Gegenüberstellung von Kellereien in acht Ländern, zeigt die Ausstellung auch Proben vom Erdreich in den verschiedenen Weinbergen und jeweils drei Flaschen der einzelnen Kellereien. Der Besucher kann sich mit der Landschaft, ihren Böden, den Kellereibetrieben und den Weinen der 38 ausgestellten Betrieben beschäftigen. In der Bilderschau der 38 ergänzenden Tablets läßt sich die virtuelle Weinreise noch vertiefen.

 

Eine Ausstellung der Galerie Jaroslav Fragnera, Prag, 2013.

Weingut Preisinger, Burgenland, Österreich. Foto Ivan Hruska
Kellerei Nals Margreid, Nals, Italien
Kellerei Tramin, Tramin, Italien, Foto A & I photography